Wie wichtig ist IT-Unterstützung für Ihr Geschäft?

Heutige Geschäftsprozesse ohne Software-Unterstützung sind kaum noch denkbar. Eine hohe Prozess- und Ergebnisqualität ist bei der Geschwindigkeit und Komplexität des Geschäfts nur durch die Unterstützung Ihrer Mitarbeiter durch geeignete Software sicherzustellen.

Daher bilden der optimale Einsatz eines bestehenden oder die wohlüberlegte Auswahl eines neuen Softwarepakets eine wichtige Grundlage den Erfolg Ihres Unternehmens oder Unternehmensbereichs. Eine Entscheidung für eine Neuanschaffung eines Software-Systems, den Wechsel des Systemanbieters oder den Umbau bestehender Softwarelandschaften sollten Sie daher nur nach einer eingehenden Prüfung der möglichen Alternativen treffen.

Zur Klärung des Umfangs der Prüfung, sollten Sie sich zunächst folgende Fragen stellen:

  • Wird das Softwarepaket von einem signifikanten Anteil Ihrer Mitarbeiter genutzt?
  • Nutzen mehrere Organisationseinheiten die Applikation?
  • Bestehen Schnittstellen zu anderen Software-Systemen oder müssen diese hergestellt werden?
  • Wenn die betrachtete Applikation ausfallen sollte, würde ein solcher Ausfall signifikante Auswirkungen auf Ihr Geschäft haben?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, so sollten Sie eine strukturierte Softwareprüfung ( „Software Assessment“) in Erwägung ziehen.

Ein solches Assessment kann sowohl für geplante Neuanschaffungen als auch für bereits im Einsatz befindliche Software sinnvoll sein. Falsch eingesetzte Software kann leicht erhebliche Kosten verursachen oder die erhofften Effizienzsteigerungen, die ihren Einsatz ursprünglich motiviert haben, verhindern. Der Aufwand für eine Prüfung stellt somit eine gute Investition in die künftige Software-Nutzung dar.


Bevor Sie sich Ihre aktuell eingesetzte Software oder die verfügbaren Kandidaten im Software Markt genauer ansehen, sollten Sie genau die Anforderungen definieren, die Sie an die Applikation stellen. Die meisten Abläufe in modernen Unternehmen sind Prozess-getrieben. Eine gute und für Ihre Anforderungen passende Software wird diese Prozesse gut unterstützen und die Abläufe effizienter machen. Eine Software, die nicht zu Ihren Prozessen passt, wird eher das Gegenteil bewirken und Sie in Ihrer Geschäftstätigkeit behindern.

typisches Prozessmodell eines Unternehmens

Daher ist es wichtig, dass sowohl die Prozesse in Ihrem Unternehmen als auch die Anforderungen an die neue Software gut beschrieben und definiert sind.


Zur Prüfung von Software gibt es eine Reihe verschiedener Standardverfahren. Wir lehnen uns bei unseren Prüfungen an den standardisierten BRR-Katalog (Business Readiness Rating) der Carnegie Mellon Universität und der Intel Corporation an.

Business Readiness Rating Model

Ein Software Assessment nach dem Business Readiness Rating Modell ist sowohl für kommerzielle als auch für Open Source Software geeignet. Hierbei wird ein umfangreicher Katalog von Faktoren, die sich in der Praxis als wesentlich für einen erfolgreichen Software-Einsatz herausgestellt haben, nach normierten Skalen bewertet. Das Gesamtergebnis der Bewertung kann dann in verschiedenen Kategorien sowie in der Gesamteignung auf einer Skala von 5 – „Exzellent“ bis 1 – „nicht akzeptabel“ abgelesen werden.


Unser an das BRR Modell angelehnte Katalog sieht eine Reihe von Kriterien in folgenden Kategorien vor:

Prüfkategorie

Beschreibung

Funktionalität

Wie gut erfüllt die Software die spezifischen Anforderungen des Unternehmens?

Usability

Wie gut ist die Benutzungsoberfläche? Ist sie für den Endbenutzer einfach zu handhaben? Wie einfach ist die Applikation zu installieren, konfigurieren, betreiben?

Qualität

Wie ist die Software-Qualität (z.B. in Bezug auf Korrektheit der Funktion, Zuverlässigkeit, Effizienz, …)?

Anbieter

Wie gefestigt ist der Anbieter im Markt? Wie sind mittel- bis langfristige Unternehmens­perspektive und wie sicher ist damit Ihre Investition?

Sicherheit

Wie gut ist die Software gegen Angriffe geschützt? Wie sicher ist sie?

Performance

Wie leistungsfähig ist die Software?

Skalierbarkeit

Wie anpassungsfähig ist die Software bei wachsenden Nutzerzahlen und/oder Datenmengen?

Architektur

Wie stellt sich die Software bzgl. Modularität, Flexibilität, Portabilität, Erweiterbarkeit und Integrationsfähigkeit dar?

Support

Wie gut ist der Support des Anbieters?

Dokumentation

Welche Qualität hat die Software-Dokumentation für Endbenutzer und Adminstratoren?

Marktdurchdringung

Welchen Marktanteil hat die Software in der Zielbranche?

 

Die Prüfkriterien innerhalb der einzelnen Kategorien sind einerseits standardisiert, andererseits aber auch offen für kundenspezifische Anpassungen und Erweiterungen.


Sie bekommen von uns alle notwendigen Dokumente und Entscheidungsvorlagen. Ein wichtiger Bestandteil dieser Dokumentation ist eine Sammlung unserer Empfehlungen zur Optimierung bestehender Lösungen oder der Auswahl neuer Software.


Wir unterstützen Sie mit unserem Know-How bei der Beurteilung Ihrer bereits eingesetzten oder künftig einzusetzenden Software.

Wir helfen Ihnen bei

  • der Präzisierung der Prozessdefinition
  • der Analyse der Anforderungen und der Erstellung der Anforderungsdefinition
  • einer Formulierung einer Software-Ausschreibung
  • der Bewertung von Software-Angeboten
  • der Beurteilung der Eignung bereits eingesetzter Software.

Wir finden mit Ihnen gemeinsam Stärken und Schwächen der Lösung sowie Möglichkeiten der Optimierung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .