Datenqualitäts-Management

Viele Unternehmen haben noch nicht den Wert ihrer Daten und deren Korrektheit als Basis ihrer geschäftlichen Tätigkeit erkannt.

So gibt es die weit verbreitete Meinung, die Datenqualität sei vor allem Aufgabe der IT-Abteilung – Fachbereiche seien lediglich Nutzer von Daten. Da aber nur der Fachbereich die Anforderungen an die Qualität der Daten und die Wichtigkeit jedes einzelnen Datenobjekts für die Geschäftsprozesse kennen kann, muss dort die Verantwortung für die Datenqualität liegen.

Auch wird häufig viel mehr über technische Aspekte (Datenmodelle, Datentypen, Feldlängen usw.) diskutiert als über die eigentliche betriebswirtschaftliche Bedeutung der Datenqualität.

Dadurch bedingt werden Maßnahmen zur Steigerung oder auch nur Sicherung der Datenqualität häufig erst dann ergriffen, wenn es zu spät ist und ein Schaden für das Unternehmen bereits eingetreten ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .